Freitag, 30. Oktober 2015

Mental Ray oder V-Ray?

Rendern - oder auch Bildsynthese genannt - beschreibt den Vorgang, aus einer 3D-Szene Bildmaterial zu erzeugen. Eine Szene enthält Objekte, Materialien, Lichtquellen und Kameras um die Blickrichtung des Betrachters im Raum zu bestimmen.

Dieser Vorgang kann je nach Umfang und Detail sehr zeitaufwändig sein. Unterschiedliche Firmen haben sich der Problemstellung angenommen und Produkte erstellt die sich in Umfang und Leistung stark unterscheiden.

Mental Ray ist im Lieferumfang von 3ds Max enthalten und wird inzwischen von der Firma Nvidia weiterentwickelt.
V-Ray hingegen ist ein Renderer der Firma Chaos Group, welcher zusätzlich erworben werden muss. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Render-Engines. Welche passt nun zu meinen Vorstellungen?

Mental Ray bietet einen sehr guten Funktionsumfang bei moderaten Renderzeiten und ist somit als klassischer Zehnkämpfer zu sehen. Eine sehr gute Engine die vielseitig einsetzbar ist. V-Ray wird aufgrund der Ergebnisse vielerorts gelobt, doch ist die Einarbeitungszeit deutlich höher. Die Wahl der Render-Engine ist somit von den Anforderungen abhängig die an die Visualisierung gestellt werden.

Sie brauchen weitere Infos oder Beratung zum Thema Visualisierung? Dann melden Sie sich unter duvenhorst@contelos.de

In diesem Sinne - Frohes rendern.

Keine Kommentare: